<< Back

Neue Produkte bei Alteryx!

In den letzten Wochen gab es bei Alteryx Software verschiedene Veröffentlichungen und neue Produkte. Diese gingen einher mit der aktuellen, quartalsweise neuen Version. Das sorgte für einige Verwirrung, was denn neu ist, was „nur“ ein Upgrade und was die einzelnen Themen eigentlich bedeuten.  

Neue Produkte sind explizit der „Alteryx Analytics Hub“ und die „Alteryx Intelligence Suite“. Der Analytics Hub ist eine eigene Software und als Weiterentwicklung von Alteryx Server und Alteryx Connect gedacht (dazu später mehr). Die Intelligence Suite ist ein kostenpflichtiges Add-On für Alteryx Designer, das keine eigene Installation benötigt. Sie ist ab der Version 2020.2 des Designers nutzbar.  

Die „Analytic Process Automation“ (APA) ist ein Framework, das es Unternehmen ermöglichen soll möglichst große Teile ihrer analytischen Prozesse zu automatisieren. Das Framework basiert auf der Plattform und den Produkten von Alteryx Software. Diese zusammen werden ab sofort auch als „APA Platform“ bezeichnet. Das wirklich Neue hierbei ist, dass ein ganzheitlicher Ansatz für die Automatisierung analytischer Prozesse entwickelt und kommuniziert wurde. Diesen verfolgt Alteryx schon sehr lange – jetzt sind Produkte und Vorgehensweise aber erstmalig in einer konsistenten Kommunikation integriert.  

Die Alteryx Version 2020.2 ist ein Update der regulären Alteryx-Produkte, das einige neue Features, Bugfixes etc. enthält. Die Version 2020.2 ist Voraussetzung dafür, dass die Intelligence Suite genutzt werden kann. Neue Features sind außerdem eine neue, leistungsfähigere Engine sowie erweitertes Data Profiling und verschiedene kleinere Verbesserungen.  

Im Folgenden möchte ich genauer auf die beiden oben genannten neuen Produkte eingehen.  

Alteryx Analytics Hub 

Der Alteryx Analytics Hub ist die neue Plattform zum Teilen von Apps und Workflows, zum Suchen von Assets, wie Datenbanktabellen oder Dashboards, sowie zur Automatisierung verschiedener Jobs. Der Hub nimmt dabei die Rolle des Alteryx Server ein und integriert Funktionalitäten von Alteryx Connect. Das bedeutet, dass die serverbasierten Produkte von Alteryx endlich in eine integrierte Plattform gegossen werden! 

Dabei besteht der Analytics Hub parallel zu den beiden anderen Produkten. Alteryx Server und Connect bleiben mittelfristig als eigene Softwarepakete erhalten und werden auch weiterentwickelt. Das langfristige Ziel ist jedoch, alle Funktionalitäten beider Lösungen in den Analytics Hub zu migrieren. Noch gibt es daher im Hub einige Features nicht, die in den beiden anderen Systemen vorhanden sind. Andere Features werden durch die Hub-Architektur erst ermöglicht und sind daher neu.  

Detailliertere Ausführungen zum Alteryx Analytics Hub gibt es in diesem Blogpost.

Alteryx Intelligence Suite 

Die Alteryx Intelligence Suite ist ein neues Add-On, das im Alteryx Designer (ab Version 2020.2) freigeschaltet werden kann. Damit ermöglicht Alteryx, verschiedene spannende Themen Code-frei zugänglich zu machen. Diese werden in zwei Bereiche unterteilt: Text Mining und Machine Learning.  

Der Bereich Text Mining enthält Funktionalitäten zu folgenden Themen:  

  • Automatisierte Texterkennung und -extraktion aus Bildern und PDFs 
  • Topic-Modeling: Erkennen Sie, über welche Themen in Dokumenten oder Chats gesprochen wird 
  • Sentiment-Analyse: Sind Statements positiv oder negativ meinem Unternehmen gegenüber? Welche Meinung steckt hinter den Aussagen einer oder vieler Personen? 

Damit werden Freitexte und Dokumente, wie Rechnungen oder Verträge, zugänglich und analysierbar. Und alles, ohne dafür Code schreiben zu müssen! 

Beim Machine Learning hat Alteryx mit den bestehenden Tools schon viele umfangreiche Möglichkeiten, ohne komplexe Programmierung eigene Modelle zu entwickeln. Die Intelligence Suite macht den Zugang zur Modellierung von Daten deutlich einfacher, indem sie den Nutzer an den wichtigen Stellen des Entwicklungsprozesses unterstützt und Empfehlungen sowie Entscheidungshilfen und nützliche Erklärungen bereitstellt. Dreh- und Angelpunkt ist das Assisted Modeling Tool, das den Modellentwickler durch einen übersichtlichen 5-Schritte-Prozess führt. Er ist dabei ohne tiefere statistische oder Programmierkenntnisse in der Lage, robuste Modelle zu erstellen und diese auf seine Unternehmensdaten anzuwenden.  

Mehr Infos zur Intelligence Suite finden Sie in diesem Post.

Benjamin Schalk

Senior Business Intelligence Consultant